Auf Entdeckungstour durch Berlin und die Welt
Art Park Tegel: Mural einer Frau mit zwei Gesichtern.

Kleiner Spaziergang durch den Art Park Tegel

Der Art Park Tegel ist ein Projekt der URBAN NATION und der Gewobag, um mehr Farbe in Wohnsiedlungen zu bringen. Seit 2016 sind die Platten an der Neheimer Straße die Leinwand für Street Art Künstler.

Mural: Blauer Star mit vielen einzelnen Mustern im Bauchbereich.

Zu sehen gibt es gefällige bunte Kunst wie der Star von Collin van der Sluijs und Super A bis hin zu Motiven, die mehr Fragezeichen hervorrufen. Hilfreich, dass vor jedem Wandbild kleine Tafeln sind, die die Bilder teilweise erklären, und die Künstler*innen nennen. Manche der ursprünglichen Motive sind schon mit neuen Kunstwerken übermalt. Das Werk von Borondo beispielsweise ist verschwunden. Zu blutig und entmutigend war das Motiv eines Mädchens, das das Flüchtlingsthema aufgriff. Dafür ist dort jetzt ein bunter Ballon von Jim Avignon zu sehen. Das übergeordnete Thema der Bilder ist Zusammenleben.

Mural mit der Erde als Ballon und Häusern im Ballonkorb.

Mein simples Kunstverständnis begeistert sich am meisten für Farben und klare Symbole. Deswegen gehören zu meinen Lieblingen der Star und das Pilot-Girl-Bild von Tankpetrol und Queen Kong. Der Star dient als Sinnbild der Migration, aber der Blick auf das Mural zeigt, dass es nicht nur ein Vogel ist, sondern voller verschlungener Motive. Das Pilot-Girl-Mural ist zweigeteilt: auf der einen Seite eine Pilotin, auf der anderen eine Frau mit Friedens- und Natursymbolen.

Mural On Tiptoes: Puzzleteile, rosa-schwarz-graue Farbgebung und eine Figur, die auf Zehen steht.

Der Star ist schon von weitem zu sehen und an der Straße ist gleich ein Parkplatz. Von hier lassen sich die Häuser umrunden. Wer sich Zeit lässt, um die Murals genau anzuschauen, die Perspektive zu wechseln, weil manche von Nahem anders als aus der Distanz wirken und die Beschreibungen durchliest, verbringt hier durchaus schon eine halbe Stunde oder länger. Zu den Murals sollen mit der Zeit weitere hinzukommen. Ein jährlicher Abstecher lohnt sich also, um die Entwicklung zu sehen.

Mural "Summer of Peace": Frau mit einem Kind auf dem Arm.

Comments (1):

  1. sylvia

    20. April 2021 at 10:26

    das ist sehr interessant, ich werde es mir mal ansehen. Vielen Dank dafür.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.