Auf Entdeckungstour durch Berlin und die Welt

Essen

Mandelmilch, Lupinenpudding und Seitan – die VeggieWorld

Vegetarier oder Veganer haben es in Berlin einfach, auch auswärts essen zu gehen. Angeblich gibt es in der Hauptstadt gemessen an der Zahl der Einwohner die meisten Veganer und veganen Restaurants Europas. Als Vegetarier ist die vegane Lebensweise für mich besonders spannend, aber aufgrund persönlicher Vorlieben bei der Ernährung noch nicht umsetzbar. Da Essen und Messen mit Essen aber zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehören, war der Besuch der VeggieWorld quasi verpflichtend.

Bunte Kachel im Restaurant Al Andalus

Ein Hoch auf die spanische Küche

Für einen entspannten Abend mit gutem Essen ist die spanische Küche mit ihren Tapas perfekt. Kleine Gabelkämpfe und Diskussionen, welche Tapas unbedingt auf den Tisch gehören, verschönern den Abend. Umso besser, dass ich in Laufnähe ein charmantes spanisches Restaurant entdeckt habe, in dem alle meine Lieblinge wie die Papas con Mojo, Pimientos und Tortilla auf der Speisekarte stehen.

Essen in Zypern: Fleisch, Reis und Dips.

Essen in Zypern: kulinarische Highlights rund um Pomos

Der erste Tipp für diejenigen, die in Zypern authentische Küche kosten wollen: weg von der Strandpromenade, hinein ins Hinterland. Da die meisten Touristen aus Großbritannien kommen, sind die Speisekarten in den Touristenhotspots entsprechend ausgerichtet. Ideal für einen Mittagssnack, aber mehr nicht.

Kleiner Hund, der sich mit seiner Zunge über die Nase leckt.

Die besten Hot Dogs der Stadt

Als Vegetarier ist es nicht einfach, Hot Dogs zu mögen. Aber Berlin bietet als geheime Vegetarier- und Veganer-Hochburg glücklicherweise viele Alternativen zur Wurst aus Fleisch. Meine zwei liebsten Hot-Dog-Entdeckungen machen nicht nur mich glücklich, sondern auch Fleischesser.